Hier gibt es aktuelle Infos zum Baufortschritt
September
12.09.2022

Betonflug für Stützen

Aktuell herrscht viel Betrieb in der Luft über der Grebenzen. Es wird Beton für die Stützenfundamente von einem Hubschrauber eingeflogen. Einige Stützen sind nicht „über Land“ erreichbar. Helikopter kommen beim Seilbahnbau öfters zum Einsatz. Das nächste Mal beim Stützen aufstellen….

Viele Seilbahnelemente bereits vor Ort

Viele Seilbahn-elemente bereits vor Ort

07.09.2022

Zwischenstand Berg- und Talstation

Die Bauarbeiten schreiten rasant voran. Die Wände von Dienstobjekten werden betoniert. Der Stahl für Stahlbetonwände an der Gondelhalle wird vorbereitet. An der Strecke finden auch Betonarbeiten für die Stützenpodeste statt. 

Besonders bei der Bergstation sieht man schon durch einzelne Teile, die die Leitner AG bereits angeliefert hat, dass hier eine Seilbahn entsteht. Antriebe und Rollen liegen bereits zur Montage bereit. Erste Arbeiten an der Seilbahntechnik werden in Kürze beginnen. 

Leitungsbau zur Schneesicherheit

Leitungsbau zur Schnee-sicherheit

Neben den Arbeiten an der Gondelbahn sind unsere Grebenzenmitarbeiter fleißig dabei Leitungen für die Beschneiungsanlage zu erneuern. So werden an der Bergstation der Gondelbahn natürlich neue Leitungen benötigt. Auch für die Beschneiung des neuen Skiwegs – von der Bergstation Gondelbahn zum Starnberg 2 – will gesorgt sein.

August
30.08.2022

Bauleiter Bernhard Plank zeigt uns wo der Ausstieg an der Bergstation sein wird

16.08.2022

Beton, Bagger und Eisen

Baggerarbeiten, Beton- und Eisenvorbereitungen an allen Ecken und Enden laufen weiter. Hier ein paar Einblicke von allen Bereichen. Einzelne Stützenfundamente sind bereits fertig, so wie jenes von Stütze 16 unweit vom Grebenzenhaus. An anderen Standorten für Stützen arbeitet der Bagger.

09.08.2022

Bodenplatte Bergstation betoniert

01.08.2022

Start der Aushub Talstation

Mit Anfang August wurden die Aushubarbeiten an der Talstation begonnen. Das umfangreiche Areal der Talstation und der Gondelgarage bedarf einer größeren Fläche als an der Bergstation. So sind mehrere Bagger und große Muldenkipper der Firma Karl Pitzer aus Schladming im Einsatz. 

 

Für den Bau der Stützenfundamente und der Talstation zeichnet sich die Firma Wagrein Bau verantwortlich. Absolute Profis im Bau von Liftanlagen, die mit ihrem Know-How am Fuße der Grebenzen und entlang der Strecke werken.

Arbeiten an der Strecke

Die groben Rodungsarbeiten sind bereits abgeschlossen und der Harvester hat die Grebenzen bereits wieder verlassen. Die Baggerarbeiten für die Stützen können beginnen.

Juli
11.07.2022

Baubeginn

In den Monaten Mai und Juni liefen alle Genehmigungsverfahren positiv ab. Danke hierfür allen Beteiligten. 

 

Mit 11.07.2022 war offizieller Baubeginn für unsere neue Gondelbahn. Hier ging als erstes unsere Baufirma für die Bergstation, die Porr, mit ihrer regionalen Niederlassung an die Arbeit. 

 

Gleichzeitig begannen an der Strecke die Arbeiten. Holzschlägerungsarbeiten mit Harvester und schwerem Gerät wurde hier begonnen die Trasse durch den Wald zu bahnen.